(Illegaler) Spaziergang im Gleisdreieck-Park

Eröffnung ist zwar erst am 3. September, dennoch treiben sich bereits die ersten Neugierigen und eine Handvoll Skateboarder auf ihrer schon mit Grafitti eingeweihten Anlage im neuen Park am Gleisdreieck herum. Noch bleibt einiges zu tun, dennoch macht der Park insgesamt einen guten Eindruck. Sicherlich ist er so angelegt worden, dass er möglichst pflegeleicht ist, dennoch wirkt die große Wiese keioneswegs steril. Die riesigen Steinfelder muss ich mir allerdings dann doch noch von den zuständigen Landschaftsarchitekten erklären lassen. Dadurch, dass einige Wege noch im Nichts enden, wird deutlich, dass dieser Park nur ein Teil eines größeren Konzepts ist, und erst dann richtig zur Entfaltung kommen wird, wenn der westliche Teil fertiggestellt wird und – vor allem für die Schöneberger – der Flaschanhalspark mit Brückenverbindung über die Yorckstraße. Insgesamt aber ist der Park bereits jetzt (bzw. ab dem 3. September) ein großer Gewinn für Kreuzberg und auch Schöneberg.

/* */



Flattr this

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.