Happy Birthday, Scheinbar!

Die Rote Insel ist nicht gerade gesegnet mit kulturellen Einrichtungen, das „kleinste Theater Berlins“ in der Monumentenstraße bildet da eine wunderbare Ausnahme. Die Scheinbar wurde vor genau 25 Jahren von Stefan Linne und Irmtraud Spiegel mit dem Motto „Wir bauen uns unsere Bühne selbst“ gegründet. Das nach eigenen Angaben sogar „kleinste Varieté Deutschlands“ ist eine Erfolgsgeschichte, schon alleine weil Kurt Krömer hier seine ersten Schritte auf die Bühne tat. Nach eigenen Angaben zunächst mit mäßigem Erfolg (fällt „voll auf die Schnauze“). Dass auch Mario Barth hier aufgetreten ist, sollte man aber besser verschweigen. Dauerbrenner in der Scheinbar ist das Open-Stage-Varieté, Profis und Amateure treffen hier aufeinander und was einen erwartet, weiß man vorher nie. Comedians, Pantomimen, Jongleure, alles ist möglich. Soloshows und Specials wie die Stage-Diven oder der Rote Stuhl runden das Programm ab. Hoffentlich produziert die Scheinbar noch viele Jahre lang einen Haufen von neuen Kurt Krömers!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.