Buchtipp: „Die Rote Insel“


Wer sich für die Geschichte der Roten Insel interessiert, kommt an der gleichnamigen Publikation der Berliner Geschichtswerkstatt nicht vorbei. Letztes Jahr erschien endlich eine Neuauflage der wirklich tollen Arbeit, die 1989 erstmals veröffentlicht wurde. Auf 200 Seiten stehen Artikel zu den verschiedensten Themen, die auch vielen älteren Inselbewohnern noch unbekannt sein dürften. Von der Entstehungsgeschichte zur Jahrhundertwende über den Pferdebahnhof in der Monumentenstraße, der Englischen Gasanstalt, dem Kapp-Putsch sowie dem Widerstand in der Nazi-Zeit bis zu den Kahlschlagplanungen im Rahmen der Autobahnplanungen in den Siebzigern wird ein breiter Bogen geschlagen. Zahlreiche Photografien (z. B. von den noch leeren Feldern jenseits der Hauptstraße) vermitteln anschaulich die Entwicklung des Gebiets von der Einöde zum Teil der Großstadt. Beziehen kann man das Buch direkt bei der Geschichtswerkstatt in der Goltzstraße 49 (geöffnet Mo-Fr 15-18 Uhr) für 12 Euro oder online über die Homepage des Vereins.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.