Bahn frei auf der Czeminskistraße

Ampel und Streifen – das ist hier neu

Schon immer wurde die Einbahnstraßenregelung auf den knapp 50 Metern der Czeminskistraße zwischen Kolonnen- und Brunhildstraße auf dem Weg von der Monumentenstraße von Radfahrern missachtet. Wirklich gefährdet wurde dadurch niemand und Sinn hatte diese Regelung nur wirklich für Autofahrer. Der Bezirk hat nun blitzschnell, 14 Jahre nach Schaffung der Möglichkeit zur Aufhebung der Einbahnstraßenregelung für Radfahrer, reagiert und lässt jetzt auch offiziell Pedaleure in beide Richtungen fahren. Einige Straßenmarkierungen wurden aufgetragen, eine Radampel an der Kolonnenstraße montiert, nur an der Brunhildstraße prangt weiter das Verbotsschild ohne Hinweis auf die Freigabe – aber vielleicht bekommt das der Bezirk mit der berühmten Fahrradpolitik auch noch hin.

Noch ohne Hinweis

Weiterhin umständlich und gefährlich ist allerdings die Verbindung nach rechts zur Goten- und Cheruskerstraße. Hier steht nur ein Gehweg zur Verfügung, der zudem zum Teil vom Tuffstein mit Stühlen und Tischen genutzt wird. Eine zufriedenstellende Lösung ist hier wohl nicht in absehbarer Zeit in Sicht.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. grossbeeren sagt:

    Also diese Anpassung an den stetigen Verkehrsfluß der radelnden Bevölkerung war wirklich überfällig.
    Man hatte sich ja schon arangiert mit der Enge und dem Gegenverkehr, aber dennoch eine gute Sache !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.